Zinssenkung der Bank of Scotland

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Die Bank of Scotland hat die Verzinsung für ihre Tagesgeldkonten von 2,7% auf 2,6% gesenkt.

Zinssenkung BoS

Mit 2,6% bleibt der Anbieter von Tagesgeldkonten noch klar in den Top 10 und bietet weiterhin einen attraktiven Zinssatz.

Es ist allerdings ein schlechtes Zeichen für die Verzinsung der Tagesgeldkonten im Allgemeinen, wenn der Platzhirsch seine Zinsen senkt.

An der Spitze des Tagesgeldrankings liegt aktuell die Direktbank Moneyou (Tochter von ABN Amro) mit einem Zinssatz von 2,75%.

Wir rechnen mit weiteren Zinssenkungen in den nächsten Monaten durch die Anbieter.

Wer auf der sicheren Seite sein möchte, sollte ein kostenloses Tagesgeldkonto mit Zinsgarantie eröffnen.

Startguthaben für Neukunden bleibt bestehen

Das Startguthaben über 30€ bleibt jedoch vorerst bestehen. Das Startguthaben wird an alle Neukunden verschenkt, die ein Tagesgeldkonto bei der Bank of Scotland eröffnen.

Das Startguthaben ist an keine Bedingungen wie z.B. eine Mindesteinlage gebunden.