NIBC Direkt senkt die Zinsen auf dem Verrechnungskonto

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Bis vor wenigen Wochen galt die Direktbank NBIC Direkt noch als Geheimtipp unter Tagesgeldanlegern.

Leider hat die Bank nun bereits zum zweiten Mal in wenigen Wochen die Zinsen gesenkt.

Die Direktbank bietet ein verzinstes Verrechnungskonto zum kostenlosen Depot an. Das Verrechnungskonto wurde vor wenigen Monaten noch mit stolzen 2,85% verzinst. Leider senkte NIBC Direkt die Zinsen sehr kurzfristig erst auf 2,75% und zum heutigen Tag auf nun 2,5%.

Zinssenkung NIBC Direkt

Tagesgeldzinssatz bleibt attraktiv

Mit nun 2,5% bleibt das verzinste Verrechnungskonto auf den vorderen Plätzen im Tagesgeldranking. Die Direktbank hat jedoch durch die mehrfachen Zinssenkungen etwas an Vertrauen verspielt. Andere Tagesgeldanbieter mussten in den letzten Tagen ebenfalls ihre Verzinsung absenken, allerdings waren dies in der Regel nur einmalige Abstufungen. Keine der bekannteren Tagesgeldanbieter hat seine Zinsen in den letzten Wochen mehrfach gesenkt.

Wir raten potentiellen Anlegern ersteinmal abzuwarten, ob die Verzinsung auf den Verrechnungskonten nun stabil bleibt. Zur Verteidigung muss jedoch gesagt werden, dass das angebotene Konto eigentlich als Verrechnungskonto für Wertpapiergeschäfte dienen soll. Die anfangs sehr gute Verzinsung lockte jedoch sehr schnell Anleger an, die nicht an einem Depotanbieter, sonden nur an einem hoch verzinsten Tagesgeldkonto interessiert waren.

Zum Angebot von NBIC Direkt

Zum Tagesgeldvergleich